fischerfamily
  Fina
 
Hier stell ich euch unsere Fina vor.Wir hatten sie gekauft weil unsere Molly so früh eingeschläfert wurde.Und wir uns in den 20 Monaten so an unsere Molly gewöhnt hatten, daß plötzlich uns alles so leer vorkamm.In der zwischenzeit war ich schon 20 Jahre alt eigentlich haben die Jungs in meinem Alter was anderes zu tun als Babysitter für nen Hund zu spielen.Aber mir machte es spass.Also haben wir uns einen Züchter gesucht, der auf Leistung seine Hunde züchtet, und nicht auf Schönheit.Ich wollte diesmal mehr als nur einen Deutschen Schäferhund, um spazieren zu gehen.Mein Ziel war es, den Hund richtig Auszubilden,Sport mit dem Hund.Als wir dann beim Züchter ankamen und uns die Welpen anschauten, es war eine Hündin und zwei Rüden zu haben!Erstmals, die Anlage hat mir persönlich überhauptnicht gefallen,es war kein Zaun oder Baum im Garten ,es war eine hässliche Mauer nur Beton wenig Wiese und viele Zwinger.Aber als wir die Welpen sahen, war alles andere Nebensache,die Rüden kamen sofort ,die Hündin kam garnicht, und wenn hat sie gepiselt ohne Ende.Für mich stand schnell klar ich nehme einen Rüden mit, aaaaabbbbeeeerrrr da war eine Frau an meiner Seite, die hatte sich in die Pisnelke schon verliebt;-> Weiber und Welpen.Zum Schluss der klügere gibt nach .Meine Frau hat gewonnen,ich wusste jetzt schon das da richtige arbeit auf mich zu kam.Ein zwölf Wochen alter verängstigter Welpe, super genau was ich wollte.Zuhause angekommen erstmal in die Wohnung gekackelt und gepiselt und nochmal gepiselt und nochmal.Ich wusste nicht das in so ne kleine Nudel so viel reinpasst.Der Hund kannte nichts anderes als Piseln und sich zu verstecken,den ganzen Tag.Naja wird schon werden hab ich mir gedacht,und lies ihr Zeit sich an uns zu gewöhnen. Es wird schon werden.Nach ca.vier Monaten ,bin ich dann mit dem häufchen Elend, auf zum Hundeplatz .In der zwischenzeit, hatte ich zuhause keinen Teppichboden mehr .Der musste enfernt werden. Meine Wohnung war demoliert ,und ein Hundeklo geworden.Das musste ich unbedingt in Griff bekommen,aber wie mach ich dem Hündchen klar, daß ich nichts schlechtes wollte. Ich brauchte unbedingt Rat.Den trotz aller Hindernisse, hatte ich Fina in mein Herz geschlossen. Beim Spaziergang traf ich  eine Frau mit einem Schäferhund,sie gab mir Tipps und eine Adresse von einem Hundeplatz,
und sagte da wird Ihnen geholfen.
Am kommenden Wochenende, bin ich zu dem Hundeplatz gefahren Hsv Böbbingen. Dort lernte ich Dieter L.,Baetrix Ö. und Artuhr H. kennen, und tatsache die Leute standen mir sofort mit Rat und Tat zur Seite. Mit kleinen Übungen über leckerli und Spielzeug, konnte ich mir von Tag zu Tag, mehr Vertrauen und Freude, von meinem Welpen ergattern.Als Sie herangewachsen war ,vertraute Sie wenigstens mir und meiner Frau. Und wenn Besuch kam, passierte das kleine Maleur halt immernoch. Aber inzwischen war gefliest.Ab da war ich regelmäsig drei mal pro Woche auf dem Übungsplatz in Böbingen. Wir fingen an Schutzdienst zu machen, und über Beutespiel Unterordnung . Und es klappte super, da wuste ich, daß war das richtige Team in sachen Hundeerziehung.Drei Jahre war ich dort, mit meiner Hündin auf dem Übungsplatz.Eine BH oder Schutzhundeprüfung habe ich nie abgelegt, aber ich hatte einen super Hund an der Leine.Diese Hündin hatte ich zehn Jahre bis sie wegen Herzversagen eingeschläfert werden musste.Aber das Sie überhaupt so ein sozialer und umweltverträglicher Hund wurde hab ich dem Team des Hundesportverein Böbingen zu verdanken.Danke an Dieter L. Danke auch an Beatrix Ö. und Artuhr H. macht weiter so und viele gute Prüfungen sollt ihr ablegen.






 
  Gesamt 114574 Besucher (389921 Hits) hier!  
 
Waller und Kapfen
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden