fischerfamily
  Particles
 

Alle Partikel haben ziemlich die gleichen aufgabe die fische schnell anzulocken und möglichst lange am Platzt zu halten,sie müssen jedoch unterschiedlich zubereitet werden.Sprich gekocht oder noch nachträglich gesüsst werden,ich füge gern noch etwas Flavour oder sweatner zu bleibt aber jedem selbst überlassen gerne in der geschmacksrichtung die auch unsere Boilies haben.Die fütterung mit Partikeln spart einiges an geld und zeit da eine vorfütterung oft nicht notwendig ist die fische kennen die meisten köder bereits.Füttern tuhe ich sie haupsächlich mit dem Boot, mit der Schleuder lassen sich auch  größere Partikel, wie z.B. Tigernüsse füttern.
Hier wird erklärt, wie sie zubereitet werden.

 
Hanf

Hanf söllte auf keinem Futterplatz fehlen. Er lockt zwar viele Kleinfische, doch die Karpfen kommen auch irgendwann zum Platz und diese geraten dann in einen Fressrausch.
Hanf lässt relativ einfach zubereiten. Man gibt den Hanf einfach in einen Eimer und übergiest ihn mit heissem wasser und läst ihn ein paar stunden stehen bis bei den meisten Körnern die Keime zusehen sind.

 
Tigernüsse

Tigernüsse sind ebenfalls spitze, zum anfüttern, wie auch als Hakenköder. In Gewässern wo Boilies Todgefischt wurde läst sich mit der Tigernuss noch der ein oder andere Karpfen überlisten.
Die Tigernüsse sollte ca.30 minuten gekocht werden und dann 2-3 Tage im wasser stehen lassen,bis sie anfangen zu schleimen. Was sich sehr positiv auf die Fängigkeit der Tigernüsse auswirkt.Man muss den schleim mal Probieren er schmeckt Süsslich sieht aber sehr Eklick aus.Man sie noch zusätzlich im Tigernussmehl Dipen.

 
Mais

Mais ist einer der klassischen Karpfenköder. Man kann ihn sehrgut mit Flouver versehen um seine lockwirkung noch zu erhöhen.Auch als Hakenköder ist er absoluter faforit unter den Partikelködern.
Man muss den Mais gut quellen lassen, sonst bläht er sich im Darm des Karpfen auf, was zu Bauchschmerzen beim Karpfen führen kann.Und dadurch sich das fressen einstellen kann.Wenn ich zeit habe koche ich ihn garnicht sondern übergiese ihn mit heissem wasser und las den Mais stehen und gebe etwas sweatner hinzu.Bei wenig zeit koche ich ihn ca.20 minuten.

 

Weizen

Weizen lässt sich genauso wie Mais einsetzen. Man füttert ihn jedoch meist mit anderen Partikeln zusammen. Man kann Weizen sehr gut dort anfüttern, wo es sehr viele Weisfische gibt da geht dan richtig was ab am futterplatz was wieder interesant für karpfen ist allerdings als hakenköder ist er nicht zu empfelen eher für die stippangelei.
Man muss Weizen im Wasser gut quellen lassen.


Ich empfehle  am besten füttert ihr eure Partikel gemischt und ein paar Boilies sollten nicht fehlen.


 
  Gesamt 110327 Besucher (381035 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Waller und Kapfen